Nein, nicht nur! Nowak blickt zurück, eine Zeitreise zu seinen Anfängen! Wie war sein erstes Mal? Auf der Bühne natürlich, das andere will, glaub ich, keiner wissen! Stimmen die Gerüchte, dass Nowak sich bei seinem ersten Bühnenauftritt ganz ausgezogen hat und dutzende Mädels die Bühne gestürmt haben? Wie kam es dazu, dass Nowak ausgerechnet Kabarettist wurde? Ist Schauspieler sein wirklich so ein toller Beruf? Wie war es, gemeinsam mit Helmut Qualtinger auf den Brettern, die die Welt bedeuten, zu stehen? Wie merkt man sich den ganzen Text? Was geschah damals im Jahr 1984 tatsächlich im Theater in der Josefstadt? Wie wurde Nowak mit den ganzen Groupies fertig? Warum gibt es kaum Schauspieler, die größer als 172cm sind?

Und wieso lässt er in letzter Zeit dauernd sein Hosentürl offen? Und warum hat Nowak noch nie einen Preis bekommen?

Diesen und vielen anderen Fragen versucht Nowak, schonungslos auf den Grund zu gehen! Die eigentliche Sensation ist aber: Erstmals werden auch Ausschnitte seiner früheren Programme gezeigt, und nicht nur die besten! Lassen Sie sich überraschen, es wird viel zu Lachen geben! Es werden aber auch zum Teil schockierende Wahrheiten preisgegeben, die nichts für schwache Nerven sind!

Regie: Leo Bauer, Co-Autor: Robert Mohor

Wer etwas in der Kabarett- oder Theaterszene auf sich hält, hat einen Preis, oder mehrere am Kaminsims stehen.

Jetzt hat Nowak keinen Kaminsims, aber er hätt halt auch gerne einen Preis.
Und siehe da: er ist der diesjährige Preisträger des renommierten „Farkas/Waldbrunn“- Preises.

Und wie es sich gehört bei so einer Preisverleihung, muss allen gedankt werden, die die Verleihung nicht verhindern konnten.
Also beginnt Nowak die letzten 30 Jahre Revue passieren zu lassen. 30 Jahre die ihn dorthin geführt haben, wo er jetzt steht. Auf der Bühne. Mit einem Preis!
Er erinnert sich wie alles begann. An sein erstes Mal... künstlerisch natürlich. Gefolgt von seinen sagenumwobenen Auftritten in der Josefstadt. Denn noch heute fragen sich die Schauspielschüler im ganzen Land: Welche Rolle hat der Nowak beim großen Theaterskandal gespielt? An diesem Abend erfahren wir es von ihm höchst persönlich.
Oder, als er mit dem legendären Helmut Qualtinger nicht nur die Bretter die die Welt bedeuten teilte, sondern auch das eine oder andere Glas Bier.

Stimmt es, dass alle Schauspieler Groupies haben? Und wenn ja: was macht man mit denen? Nowak hat es erfahren und teilt sein Wissen schonungslos mit uns.
Denn nichts ist schockierender für uns als Zuseher, als aus berufenem Munde zu erfahren, wie es wirklich zugeht hinter den Kulissen, zwischen den Kostümen, oder in der Theater-Kantine.
Aber wie immer bei solchen Anlässen werden auch die intimsten Geheimnisse preisgegeben.
Zum Beispiel: Wie merkt sich der Nowak so viel Text? Interessiert? Kommen sie zur Preisverleihung.

Oder wenn Sie schon immer wissen wollten, warum es keine Schauspieler, also keine guten, gibt, die größer sind als 172 cm. Kommen sie zur Preisverleihung. Übrigens Nowak ist 172cm. Merken sie was?

Andere schreiben Biografien. Nowak spielt und erzählt seine. Kein Auge bleibt trocken, keiner der unzähligen Kollegen unerwähnt und keine Facette seines kabarettistischen Schaffens unbeleuchtet.

Denn erstmals werden der staunenden Öffentlichkeit auch denkwürdige Ausschnitte aus seinen vergangenen Programme gezeigt. Und nicht nur die Besten...
An diesem Abend dankt Reinhard Nowak besonders... eigentlich eh allen! Vor allem Ihnen, wenn sie erscheinen.

Öffnungszeiten 2019

Montag - Sonntag 09:00 - 24:00 

 Schutzhaus Zukunft 

(C) Schutzhaus Zukunft auf der Schmelz

adultelf.com
sxshentai bodyfluids-jav