12.04.2025    Beginn: 20:00 Einlass 18:00
VVK.: 28€ AK.: 30€

 KartenbestellungGross oeticket

DER SELTSAME FALL DES BENEDIKT MITMANNSGRUBER

Im Mühlviertel sagt man, es braucht drei Dinge, um ein erwachsener Mann zu werden:


Man muss ein Kind zeugen, ein Haus bauen und einen Baum pflanzen.

Benedikt Mitmannsgruber ist kein Mann wie alle anderen. Er ist dünn, schwach, hat einen Schnauzbart, trägt einen alten Norwegerpullover und ist ein klassischer Antiheld, ein sensibler Losertyp.


Statt ein Haus zu bauen und Vater zu werden, sitzt er mit einer Tasse Johanniskrauttee in einem spärlich eingerichteten Hinterzimmer in einer tristen Großstadt und schreibt lustige Geschichten.


Irgendwann begreift seine Familie, dass er nicht altert.


Während seine Freunde immer älter werden, Verantwortung übernehmen, Autos kaufen, Kinder zeugen und arbeiten, steckt Mitmannsgruber in der Zeit fest. Er möchte ewig Mitte 20 bleiben. Immer weiter schiebt er das Erwachsenwerden hinaus, bis es unerreichbar und uneinholbar vor ihm liegt.


Und dann packt er seine Sachen. Ohne Ziel vor Augen zieht er durch die Bühnen Österreichs und Deutschlands. Er spielt im Fernsehen, gewinnt Preise und bekommt anonym Unterwäsche zugeschickt.


Kann die Kunst den orientierungslosen Taugenichts retten?
Kann der orientierungslose Taugenichts womöglich sogar die Kunst retten?

"Der seltsame Fall des Benedikt Mitmannsgruber" ist das groß angelegte Schicksal eines jungen Antihelden und der Menschen, denen er in seinem Leben begegnet: Er findet die Liebe, trifft Verschwörungstheoretiker, wird enttäuscht, muss in Isolation und lernt, was von zeitloser
Bedeutung ist: Sein Hund, seine Freundin und Avocado-Aufstrich.

Ein Programm über Männlichkeit und Identität, Offenbarungen und Kurkuma, Lockdowns und Verschwörungstheoretiker.

Regie: Petra Dobetsberger

www.benediktmitmannsgruber.com

Auszeichnungen:

2022 Gewinner Passauer Scharfrichterbeil
2021 Gewinner des Stuttgarter Besen
2021 Publikumspreis des Klagenfurter Kleinkunstpreises „Herkules“
2021 Sieger Waldviertler Kabarettpreis
2019 Sieger Salzburger Sprössling
2019 Sieger Comedy Casting Wiener Stadtfest & Auftritt in der Wiener Stadthalle
(Jury: Oliver Pocher, Harry Prünster, Missy May)
2019 Sieger Goldenes Ei Ostermiething
2019 Publikumspreis Freistädter Frischling
2019 2. Platz Ennser Kleinkunstkartoffel
2018 Finalist Grazer Kleinkunstvogel

Über Benedikt

 

„Eine große Bereicherung für die Kabarett-Szene.“ Thomas Stipsits

„Herrlich minimalistisch. Die Geschichten aus dem Mühl- und Waldviertel liefern heftige Lacher.“ Die Presse

„Intelligente, scharfzüngige Pointen.“ Ö1

„Höchst charmant anzusehen, ein sympathischer Antiheld.“ Falter

„Unterhaltsamer Kabarettabend mit bissig-ironischem Humor, mitunter an der Grenze zur Boshaftigkeit.“Oberösterreichische Nachrichten

„Benedikt Mitmannsgruber, Gewinner des Stuttgarter Besen, hat den Typen des grenzdebilen Losers mit depressiven Anteilen perfektioniert. (Stuttgarter Zeitung, 23.09.21)

 

„Ein Talent, von dem man noch einiges hören wird.“  
(Radio Ö1, ORF)


„Benedikt Mitmannsgruber, Amen! 

Wenn das der Heilsbringer einer neuen österreichischen Kabarettgeneration ist, wurden alle Gebete erhört.“
(Redaktionsleitung, ORF III)

„Ganz spezieller Humor, in aller Ruhe vorgetragen - eine große Bereicherung der satirischen Landschaft.“ 

(Alfred Dorfer, Kabarettist, aus den OÖN)

Benedikt ist unter anderem bekannt aus "Gute Nacht Österreich", "Was gibt es Neues?", dem "ORF-Sommerkabarett" und "DAVE".

 

 


 

Schutzhaus Zukunft

Verl. Guntherstraße 

1150 Wien 

Tel.: 01/ 982 01 27

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Akutelle Öffnungszeiten 2024

 

Montag - Sonntag: 09:00 - 21:00 Uhr

*Ausgenommen an Veranstaltungstagen

 

 Schutzhaus Zukunft 

(C) Schutzhaus Zukunft auf der Schmelz

adultelf.com
sxshentai bodyfluids-jav